Bloggen trotz Sommerloch – Themenideen für den August

Strand, See, Berge, Campervan – der Blick in die Instagram-Story verrät: Es ist Urlaubszeit. Alle genießen den Sommerurlaub und laden die eigenen Akkus wieder auf. Dennoch solltest du weiterhin Content auf Instagram und deinem Blog posten und deine Kanäle bloß nicht in die Sommerpause schicken.
Denn: Nicht alle deine Follower sind gleichzeitig im Urlaub und die meisten schauen auch im Urlaub regelmäßig bei Instagram vorbei. Doch welche Themen eignen sich eigentlich, wenn alle im “Vacay-Mode” sind? Hier kommen unsere Tipps und Themenideen für das Sommerloch.

SEO für Blogbeiträge – wieso wird mein Blog nicht bei Google angezeigt?

Kennst du das auch? Man gibt sich sehr viel Mühe beim Verfassen eines Blogbeitrags, steckt viel Zeit in die Recherche sowie die Überarbeitung und trotzdem liest niemand deinen Blogbeitrag? Oft kommt dabei auch die Frage auf, wieso Google den eigenen Blog für bestimmte Themen nicht anzeigt. Glücklicherweise gibt es einige Tipps und Tricks, um den eigenen Blog und darauf enthaltene Blogbeiträge so zu optimieren, dass Google diese anzeigt. Was SEO eigentlich ist, was Schlüsselbegriffe, sogenannte Keywords, damit zu tun haben und wieso SEO für Blogbeiträge unabdingbar ist, erklären wir dir in diesem Beitrag.

Tone of Voice: Wie spricht deine Marke?

Wording, Tone of Voice, Corporate Language, Tonality: Auch, wenn jede/r es etwas anders bezeichnet, gemeint ist doch meist das Gleiche: Die Markensprache und der bestimmte Stil einer Brand. Aber worauf kommt es beim Tone of Voice wirklich an? Welcher passt zum Unternehmen? Und wie finde ich den richtigen Ton für meine Marke?

Blog schreiben: Darum ist es (immer noch!) wichtig

Einen Blog schreiben – schnarch! Das macht ja jeder! Und dass das für Google wichtig ist, weißt du auch schon? Das ist aber bei Weitem nicht alles! Wir haben die wichtigsten Fakten für dich zusammengefasst, damit dich dein Blog ab jetzt wirklich in deinem Business unterstützt.

Gute Produkttexte erstellen – so geht’s!

Gute Produkttexte sind das A und O für den digitalen Verkauf. Sind sie nicht ausreichend informativ, fehlerhaft oder unübersichtlich, wird der/die potentielle KundIn sich vielleicht nicht für einen Kauf entscheiden, obwohl das Produkt genau richtig gewesen wäre. Nicht immer gelingt es, das Produkt richtig in Szene zu setzen. Auch bei etablierten Onlineshops stellen wir immer wieder fest: Die Produkttexte sind häufig einfach nicht gut (genug). Damit sich das ändert, haben wir hier die wichtigsten Aspekte zusammengeschrieben.

Herbstblues ade! Vier Tipps für den richtigen Flow bei der Content Erstellung

Kaum eine Jahreszeit wird so sehr romantisiert wie der Herbst. Orange Bildwelten tun sich in unserer Vorstellung auf und bereits die Gedanken an die sanften Oktober-Sonnenstrahlen erfüllen uns mit Glück und Wohligkeit. Endlich Tee trinken, endlich Kuschelsocken, endlich Cashmere-Pullis. Endlich hygge. Auch für Kommunikations- und PR-Verantwortliche tun sich damit eine Vielzahl an Themen auf.

Content Marketing: 4 Tipps für den Jahresanfang

Nach dem trubeligen Dezember, geht es für viele von uns im Januar eher ruhig weiter.
Der Jahresanfang ist für mein Empfinden manchmal sogar zu ruhig. Gefühlt hat der Januar ca. 187 Tage. Er zieht sich wie Kaugummi. Und warum? Es passiert einfach wenig! Schade für uns und dich, aber eine Chance für das Content Marketing deines Unternehmens. Denn: Deine Zielgruppe hat im Januar womöglich mehr Zeit, als im Rest des Jahres. Zeit, die sie deinen Inhalten widmen kann. Damit das klappt, kommen hier unsere vier Tipps für gute Kommunikation zum Jahresanfang.

Corporate Podcasts zur Mitarbeiterbindung: 4 Tipps für die Erstellung

Podcasts als Instrument der Unternehmenskommunikation sind längst kein Geheimtipp mehr. Sie werden oft und gerne eingesetzt, um relevante und interessante Themen für die Zielgruppe zu platzieren. Primär werden Corporate Podcasts hierbei für die externe Kundenkommunikation eingesetzt. Doch dieses Instrument kann mehr!

Gute Führungskommunikation – so geht’s

Die Umsetzung gekonnter Führungskommunikation ist die Königsdisziplin des Führungsmanagements. Für jede/n vierte/n ArbeitnehmerIn war die Führungskraft schon einmal Grund für eine Kündigung.
Bei vielen sorgt sie zumindest für den Zustand der inneren Kündigung. Das ist der Zeitpunkt, ab dem Mitarbeiter:innen keine Arbeitsmotivation und keinen Einsatz mehr zeigen.