Content Ideen im Sommerloch? Diese Tools helfen!

Och – Sommerloch! Gähnende Leere im Postfach und automatische Antworten wie Sand am Meer. Das kann nur eins bedeuten: Die heiße Jahreszeit ist angebrochen – und mit ihr die Massenflucht aus Büro und Homeoffice. Diese Tools helfen aus dem Kreativ-Tief!

Wenn sich Content-Celine, Kreativ-Karin und IT-Ingo zeitgleich in den Urlaub verabschieden und ihr im Büro zurückbleibt, kann das nur zwei Dinge bedeuten. Erstens: Ihr solltet eure Urlaubsplanung überdenken. Zweitens: Den Tücken des Sommerlochs müsst ihr wohl (vorerst) alleine in die Augen sehen.  

Wie in Trance sitzt ihr nun vor dem Bildschirm und hofft, dass ihr von der Muse geküsst werdet. Aber? Nichts. Schluss damit! Wir stellen fünf kostenfreie Content Tools vor, die eure kreativen Geister aus dem Winter-… äh Sommerschlaf erwecken: 

Title Maker: Mit dem Headline-Generator zur Content Idee  

Grobe Keywords stehen fest, aber ihr habt keine Ahnung, wie ihr sie in einen ansprechenden Titel verwandeln sollt? Kein Problem für den Portent Idea Generator. Einfach ein Schlagwort eurer Wahl eingeben und das Tool spuckt einen Headline-Vorschlag aus. Das Ganze passiert zwar in englischer Sprache, lässt sich aber kinderleicht ins Deutsche übertragen. Nicht zufrieden? Mit einem Klick auf den Button „See another title“ erscheint eine neue Überschrift auf dem Bildschirm. Sicher gewinnt ihr mit den Titeln keinen Pulitzer, sie sind aber hervorragende Inspiration.  

Answer the Public: Mit meistgesuchten Google-Fragen zur Content Idee

Was googeln Menschen eigentlich? Diese Frage beschäftigt Marketer:innen täglich. Ein echter Geheimtipp für die Keyword-Recherche und neue Content Inspiration ist das Tool AnswerThePublic. Nutzer:innen erhalten Fragen und Themen, die im Kontext bestimmter Schlagworte gegoogelt wurden. Kostenlos und mit nur einem Klick. So schreibt ihr Texte, die eure Zielgruppe wirklich interessieren. Sind sie dann noch SEO konform, katapultiert euch das nicht nur aus dem Sommerloch, sondern auch an die Spitze der Google Rankings.  

Exploding Topics: Erleuchtung durch Blick auf Keyword-Trends

Auf dem Laufenden zu bleiben, wenn es um Trends und neuste Marktentwicklungen geht, ist nicht immer leicht – schon gar nicht im Sommerloch! Aber keine Sorge: Mit Exploding Topics behaltet ihr den Überblick und findet garantiert neue Content Inspiration. 

Das Tool zeigt schnellwachsende Themen und Keywords nahezu aller Kategorien an und liefert Ideen für Inhalte basierend auf Themen, die beliebt sind oder gerade dabei sind, es zu werden. Sogar der Entwicklungszeitraum lässt sich anzeigen und bis auf die vergangenen fünf Jahre zurückverfolgen. So lernt ihr einiges über die Beliebtheitsentwicklung von Themen und Trends und verpasst eurem Content eine Extra-Portion Aktualität.  

Mit Topic Split zum Content Hit

Zugegeben, hierbei handelt es sich weniger um ein Tool als um eine Brainstorming-Methode. Topic Split: Klingt wie ein exotischer Eisbecher, beschreibt aber eine Herangehensweise. Hier werden relevante Themen in ihre inhaltlichen Bestandteile aufgeteilt. Zu einem Themenbereich oder einer Fragestellung solltest du dafür mögliche verbundene Probleme, Lösungsansätze und Ziele herausschreiben. So ergeben sich zu den einzelnen Aspekten weitere offene Themenbereiche, die dann wiederum in Content-Kategorien unterteilt werden können. Dafür solltest du dir die Frage stellen, was mit den einzelnen so herausgefilterten Themenansätzen erreicht werden soll: Möchtest du Leser:innen informieren, inspirieren oder vielleicht einfach nur unterhalten? Der Topic Split eröffnet neue Themenansätze und bringt dich weg von alteingesessenen Textstrukturen, die sich häufig nur mit lösungsorientierten oder informierenden Inhalten beschäftigen.  

Inspirationsflut dank Canva 

Und was, wenn es in Sachen Design an Inspiration fehlt? Sicher kein Geheimtipp, aber hey – die Grafikdesign-Plattform Canva bietet unendlich viel Input, wenn es um das Visuelle geht. Egal ob für Social Media Posts, die Website-Gestaltung oder Flyer. Auch in der kostenfreien Version des Tools sind zahlreiche Design-Vorlagen, Bilder, Schriftarten und Grafikelemente zur Nutzung hinterlegt. Du hast gar keine Ahnung, wo die Kreativreise hingehen soll? Nach ein paar Minuten Scrolltime auf der Canva-Website sieht das anders aus – versprochen! 

Aktuelle Beiträge

Content Ideen im Sommerloch? Diese Tools helfen!

Och – Sommerloch! Gähnende Leere im Postfach und automatische Antworten wie Sand am Meer. Das kann nur eins bedeuten: Die heiße Jahreszeit ist angebrochen – und mit ihr die Massenflucht aus Büro und Homeoffice. Diese Tools helfen aus dem Kreativ-Tief!

Text oder Video Content: Wie kommuniziere ich effektiv?

Die Trendentwicklung rast. Die Aufmerksamkeitsspanne von Nutzer:innen reduziert sich: Immer wieder ist von kurzen (Live) Videos als Wunderwaffe des Content Marketings die Rede. Aber wie viel Wahrheit steckt in dieser Annahme?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.