Website Texte – selbst schreiben oder schreiben lassen?

Eine Website ohne gute Texte funktioniert nicht. Sobald es an die eigene Website geht, stellt sich die Frage: Soll ich die Website Texte selbst schreiben oder rausgeben? Für beide Möglichkeiten gibt es Argumente. Wichtig ist, dass du dich bei der Entscheidung wohlfühlst.

Wozu du Website Texte brauchst

Deine Website ist deine digitale Visitenkarte und für deine KundInnen oft die erste Anlaufstelle. Ohne gute Website Texte wird dich niemand finden können. Daher sind gute Website-Texte, die vor allem für Suchmaschinen optimiert sind, unabdingbar für dein Business. Die Entscheidung, ob du die Texte selbst schreiben möchtest oder schreiben lässt, kann also einen enormen Einfluss auf dein Business haben.

Texte sind nicht nur Texte

Bei den Texten für deine Website geht es nicht nur darum, welche Inhalte auf deiner Website stehen, sondern vielmehr darum, ob deine potenziellen KundInnen dich online finden können. Du brauchst gut recherchierte Inhalte, die für Suchmaschinen optimiert sind. Mit lieblos geschriebenen Textwüsten vertreibst du deine Kundschaft.Es kann sich also lohnen Geld für gute Website Texte in die Hand zu nehmen, um so auch deine KundInnen zu erreichen.

Selbst schreiben oder schreiben lassen?

Was ist nun besser? Website Texte selbst schreiben oder schreiben lassen? Für beide Seiten gibt es Pro- und auch Contra-Argumente. Wofür du dich entscheidest, hängt auch von deinem Vorhaben, deinen Erfahrungen und deinem Budget ab.

Texte selbst schreiben

Am einfachsten ist es natürlich, wenn du die Texte für deine Website selbst schreiben kannst. Hierbei helfen Talent, Erfahrung und vor allem Zeit. Gerade bei eher ungeübten SchreiberInnen dauert es, bis die ersten richtigen Texte fertig geschrieben sind. Du solltest wissen, wie Website Texte aufgebaut sind, wie du in Suchmaschinen erscheinst und wie du nach Keywords recherchierst. Bevor du anfängst, wild drauf los zu schreiben, plane deine Texte. Dauert es zu lang, oder findest du nach mehreren Versuchen nicht den richtigen Dreh beim Schreiben, ist es keine Schande, sich hier Hilfe zu suchen. Ganz im Gegenteil!

Texte schreiben lassen

Du kannst die Texte auch an erfahrene TexterInnen abgeben. So gehst du hinsichtlich Qualität, zielgruppengerechter Ansprache und Suchmaschinenoptimierung auf Nummer Sicher. Denke hier an ein ausreichendes Briefing! Nur so stellst du sicher, dass die Texter:innen deine Wünsche auch optimal umsetzen.

Startseite und Co. – mit diesen Website Texten solltest du starten

Texte schreiben zu lassen kostet Geld. Wenn du nur bestimmte Texte extern vergeben möchtest, plane als erstes die Startseite und die Seiten für deine Produkte oder Dienstleistung. Die Über-mich-Seite oder die Blogbeiträge kannst Du auch erst einmal selbst schreiben oder nach und nach hinzufügen. Aber: Unterschätze niemals die Kraft eines Blogs, wenn du dich als Expert:in positionieren und Google-Suchanfragen beantworten möchtest. Texte an externe Dienstleister zu geben ist eine tolle Möglichkeit, einfach Aufgaben zu delegieren, wenn dein Business wächst. So hast du mehr Zeit für andere, strategische Aufgaben.

Texte schreiben lernen

Eine weitere Möglichkeit ist ein Textcoaching, in dem du das Schreiben für dein Website und deinen Blog lernst. Dies ist langfristig viel kostengünstiger als deine Texte schreiben zu lassen. Der Vorteil ist, dass du so auch in Zukunft deine Website selbst betexten kannst. Du bist unabhängig und kannst problemlos Blogbeiträge schreiben und deine Website mit Texten erweitern. Du willst das Thema Text endlich angehen? Dann melde dich bei uns!

Aktuelle Beiträge

Website Inhalte: Was gehört unbedingt dazu?

Eine Website zu erstellen ist schnell gemacht. Domain sichern, Host festlegen und fertig. Doch es gibt hier noch einige Schritte, die du beachten musst, damit deine Seite zunächst rechtlich sicher und auch wirklich gut wird. Zeit für einen Überblick, welche Unterseiten du für deine Website brauchst.

Situatives Content Marketing – warum es so erfolgreich ist

Wir sind so satt. Satt von Werbung, vollgestopft mit Versprechen, müde vom Content-Overload. Aber was können Unternehmen noch tun, um sich in dieser Wüste aus Text, Bild und Video zu behaupten? Ist nicht irgendwie alles erzählt? Nö, noch nicht ganz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.