Wikipedia-Artikel – selbst schreiben oder schreiben lassen

Ein Wikipedia-Artikel ist gewissermaßen der heilige Gral unter den Online-Texten. Er erscheint immer auf Seite 1 der Google Ergebnisse, füttert die Suchvorschau und ist meistens die erste Anlaufstelle bei einer kleinen Online-Recherche. Doch wer darf eigentlich einen Wikipedia-Eintrag haben und wie geht man am besten bei der Erstellung vor? Wir erklären dir alles, was du über einen Wikipedia-Eintrag wissen musst.

Was macht Wikipedia so besonders?

Wikipedia ist die größte frei zugängliche Enzyklopädie im Netz und schreibt sich vor allem Neutralität auf die Fahne. Artikel, die auf Wikipedia hinterlegt sind, sollten aus einem neutralen Blickwinkel geschrieben sein und dürfen keine Wertung enthalten. Laut Wikipedia selbst sollen sowohl Fans als auch Feinde die Inhalte eines Artikels akzeptieren können – soweit, so gut.

Du bist Wikipedia-AutorIn

Der größte Unterschied zwischen einer anderen Seite und Wikipedia besteht darin, dass jede Person AutorIn auf Wikipedia sein kann – auch du und du und du und ich. Jede/r darf einen Account anlegen, Artikel bearbeiten oder neue verfassen. Und das macht die Seite einzigartig. Auf Wikipedia bist du aber nicht alleine unterwegs: Andere AutorInnen können bestehende Artikel bearbeiten oder über Inhalte diskutieren. Die AdministratorInnen auf Wikipedia schalten sich nur ein, wenn es wortwörtlich zum Krieg kommt, nämlich bei einem Edit-War. Damit es jedoch nicht so weit kommt, gibt es einige Aspekte, die du beachten solltest, wenn du einen Wikipedia-Artikel verfassen möchtest oder schreiben lässt.

Wer darf einen Wikipedia-Artikel haben?

Einen Wikipedia-Artikel über sich selbst ­– das wär´s doch! Doch Wikipedia hat klare Relevanzkriterien, wer einen Wikipedia-Artikel haben darf und wer weiterhin davon träumen muss. Bei noch lebenden Personen geht die Einteilung vor allem nach Berufsgruppen vor. So dürfen folgende Berufsgruppen einen Wikipedia-Artikel haben: · Adelige· ArchitektInnen· AutorInnen· Bildende KünstlerInnen· JournalistInnen· KöchInnen· MusikerInnen· KomponistInnen· PolitikerInnen· RaumfahrerInnen· SoldatInnen· SportlerInnen Und damit nicht genug: Bei den jeweiligen Berufsbezeichnungen sind noch weitere Kriterien hinterlegt, die erfüllt sein müssen, damit ein Wikipedia-Artikel erstellt werden darf. So ist ein/e JournalistIn für einen Wikipedia-Eintrag beispielsweise nur relevant, wenn er/sie ChefredakteurIn oder leitende/r RedakteurIn ist, einen Skandal aufgedeckt hat oder einen Journalistenpreis gewonnen hat. Ebenso gibt es für Marken oder Unternehmen bestimmte Relevanzkriterien – so dürfen Unternehmen nur einen Artikel haben, wenn sie mehr als 1.000 VollzeitmitarbeiterInnen oder einen Jahresumsatz von mehr als 100 Millionen Euro haben oder andere Kriterien erfüllen.
So ist klar definiert, wer einen Wikipedia Artikel haben darf – erfüllst du diese Kriterien nicht, kannst du auch keinen Wikipedia Eintrag über dich selbst schreiben oder schreiben lassen.

Wie schreibe ich einen Wikipedia-Artikel?

Einen Artikel auf Wikipedia darf jede/r schreiben. Es gibt jedoch einige Aspekte, die du beachten solltest. Vor allem die Vorbereitung eines Wikipedia-Artikels nimmt viel Zeit in Anspruch. Starten wir von vorne.

1. Account einrichten

Der erste Schritt, um bei Wikipedia überhaupt mitwirken zu können, ist die Account-Einrichtung. Dieser Schritt ist schnell erledigt. Jede Privatperson darf sich einen Wikipedia-Account einrichten. Benutzername, E-Mail und Passwort festlegen und die Basis steht.

2. Thema checken

Bevor du beginnst, Überlegungen und Quellen zu sammeln, musst du zunächst prüfen, ob zu deinem Thema schon ein Beitrag existiert. Das geht einfach über die Suchfunktion. Schau auch unter anderen Begriffen oder Synonymen nach. Wenn bereits ein Beitrag existiert, kannst du nur den bestehenden Beitrag verändern, aber keinen neuen schreiben.

3. Relevanzcheck

Der Relevanzcheck ist noch Teil der Vorbereitung für deinen Artikel und auch kein Muss. Wir empfehlen dir jedoch dringend, einen Relevanzcheck durchführen zu lassen. Einen Relevanzcheck benötigst du immer dann, wenn dein Thema nicht 100%ig durch die Relevanzkriterien von Wikipedia abgedeckt ist. Beim Relevanzcheck gibst du das Thema deines Artikels ein, führst Argumenten an, weswegen der Artikel auf Wikipedia erscheinen soll und belegst dies mit Quellen. Die jeweilige Wikipedia-Redaktion setzt sich dann mit deiner Anfrage auseinander und teilt dir mit, ob du deinen geplanten Beitrag schreiben darfst. Auch wenn es kein Muss ist, empfehlen wir dir einen Relevanzcheck durchführen zu lassen, so siehst du vorab, ob es eventuell Probleme nach der Erstellung eines Beitrags geben kann oder ob noch Quellenangaben oder Informationen fehlen.

4. Wikipedia-Artikel erstellen

Wenn du nun die Berechtigung hast, einen Artikel zu verfassen, kannst du deinen Eintrag erstellen. Das Prinzip von Wikipedia ist einfach: Jede/r kann sich einen Account anlegen und einen Artikel schreiben, hochladen, bearbeiten oder über bestehende Inhalte diskutieren. Was man dabei jedoch im Hinterkopf behalten sollte: Neutralität und Transparenz. Wikipedia versteht sich als frei zugängliches Online-Lexikon und ist keine Werbeplattform für eigene Inhalte. Es gilt also das Prinzip, sachliche Informationen, neutral aufzuzeigen und keine Werbung für eigene Inhalte zu betreiben. Worauf musst du also achten:

Belege, Belege, Belege

Bei Wikipedia ist es notwendig, Aussagen belegen zu können. Daher solltest du immer Quellen zu Aussagen angeben. Am besten eignen sich hier neutrale Pressemeldungen oder Zeitungsartikel. Spätestens nach jedem Absatz sollte eine Aussage belegt werden. Artikel, die gänzlich ohne Belege angelegt werden, verbleiben meistens nicht lange auf der Seite.

Bleib neutral

Formuliere deinen Artikel so neutral wie möglich. Lass Wertungen weg und schildere ganz sachlich die Informationen, die in deinem Artikel vorkommen sollen. Wertungen, Meinungen und Spekulationen haben bei Wikipedia keinen Platz.

Achte auf die Form

Bei Wikipedia gibt es für unterschiedliche Artikelarten Vorgaben zur Struktur. Nutze daher unbedingt die Dateivorlagen und halte dich an die Vorgaben.

Informier dich

Bei Wikipedia gibt es zahlreiche Vorgaben, Relevanzkriterien und Grundsätze, die es bei der Artikelerstellung zu beachten gilt. Schau dir auch verwandte oder ähnliche Artikel bei Wikipedia an und orientiere dich daran. Wie ist die Sprache? Wie ist der Artikel aufgebaut?

Halte dich an die Spielregeln

Fang erst mit deinem Artikel an, wenn du dich auf Wikipedia gründlich eingelesen hast. Wenn du einen Artikel hochlädst und dieser wegen mangelnder Relevanz gelöscht wird, gibt es kein Zurück mehr. Daher nimm dir vorab ausreichend Zeit, um dich mit den Spielregeln und Verhaltensweisen auf Wikipedia vertraut zu machen. Überlege auch, ob du den Artikel selbst verfassen möchtest oder lieber schreiben lässt – beachte hier deine zeitlichen Ressourcen und ob du dir einen neutralen Blickwinkel zutraust.

5. Nach der Veröffentlichung

Sobald du deinen Artikel bei Wikipedia online gestellt hast, wird dieser nach und nach von anderen Wikipedia-NutzerInnen überprüft. Hierbei kann es sein, dass Informationen neu geordnet oder rausgestrichen werden. Im worst-case wird der gesamte Artikel sogar gelöscht, sofern andere Wikipedia-User der Ansicht sind, dass der Artikel auf Wikipedia nichts zu suchen hat. Im Diskussionsteil kannst du nachverfolgen, welche Änderungen vorgenommen wurden und auch die unterschiedlichen Versionen miteinander vergleichen. Schau dir auch an, welche Kritikpunkte es bei deinem Artikel gab und ändere den Artikel nicht einfach in die Ursprungsvariante zurück. Im schlimmsten Fall entsteht ein Edit-War und ein/e AdministatorIn muss sich einschalten und dein Artikel wird gelöscht.

Also? Wikipedia-Artikel selbst schreiben oder schreiben lassen?

Wie du siehst, ist ein Wikipedia-Artikel ein ganz besonderer Text – bei dem viele Richtlinien zu beachten sind und einiges an Vorarbeit auf dich zukommt. Neben der Belegpflicht, ist es nicht so einfach, neutral über sich selbst oder sein Unternehmen zu schreiben. Hierbei ist der Blickwinkel von Außen mitunter sehr wertvoll für den Artikel.

Es gibt einige Gründe dafür, das Schreiben eines Wikipedia-Eintrages auszulagern. Denke auch daran, dass es viel Zeit kostet, sich in die Wikipedia-Richtlinien einzulesen und zu überprüfen, ob der Artikel überhaupt den Relevanzkriterien entspricht. Gerade, wenn du neu auf Wikipedia unterwegs bist, kann das gesamte Wikiversum etwas erdrückend und unübersichtlich wirken. Nimm dir daher ausreichend Zeit, um dich einzulesen und überlege auch, ob es nicht sinnvoll sein könnte, einen Wikipedia-Artikel extern schreiben zu lassen.

Wikipedia-Artikel bei uns schreiben lassen

Wir von forsch&wild schreiben gerne einen Wikipedia-Beitrag für dich. Wir kennen uns mit den Richtlinien und Kriterien auf Wikipedia aus und bringen aus der Außenseiterperspektive den notwendigen neutralen Blick mit.Wenn du geprüft hast, ob es noch keinen passenden Wikipedia-Eintrag gibt, schick uns gern das Thema deines Artikels, ein paar Stichworte zum Inhalt und verschiedene Belege, die wir als Quellen verwenden können. Dann führen wir zunächst einen Relevanzcheck für dich durch. Wenn dein Artikel laut Wikipedia relevant ist, erstellen wir diesen für dich und kümmern uns um die Veröffentlichung.
Melde dich bei Interesse gern bei uns: hallo@forschundwild.com.

Aktuelle Beiträge

Website Inhalte: Was gehört unbedingt dazu?

Eine Website zu erstellen ist schnell gemacht. Domain sichern, Host festlegen und fertig. Doch es gibt hier noch einige Schritte, die du beachten musst, damit deine Seite zunächst rechtlich sicher und auch wirklich gut wird. Zeit für einen Überblick, welche Unterseiten du für deine Website brauchst.

Situatives Content Marketing – warum es so erfolgreich ist

Wir sind so satt. Satt von Werbung, vollgestopft mit Versprechen, müde vom Content-Overload. Aber was können Unternehmen noch tun, um sich in dieser Wüste aus Text, Bild und Video zu behaupten? Ist nicht irgendwie alles erzählt? Nö, noch nicht ganz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.